Wintergarten anlegen, Natur ins Haus holen!

Wer einen Wintergarten hat, der kann zu jeder Jahreszeit mitten unter seinen Pflanzen sitzen und das Gefühl haben draußen zu sein.


Sie wollen Sie unseren Service kennen lernen: Zum Kontaktformular.
Oder Sie rufen uns einfach an: 0151 – 52 35 30 60.

Kernbereich unseres Einzugsgebiets ist Gauting, München (der Südwesten von München), Neuried, Starnberg, Krailling, Planegg, Gräfelfing,
Gilching, Weßling, Seefeld, Hechendorf, Wörthsee, Pöcking und Feldafing.


Begrünung Ihres Wintergartens

Die Wünsche und Bedürfnisse der Bewohner stehen bei einer gelungenen Anlage und Bepflanzung des Wintergartens im Vordergrund. Viele wollen den Wintergarten dazu nutzen, empfindliche Gartenpflanzen im Pflanzkübel zu überwintern und sehen im Wintergarten eine Pufferzone zwischen dem rauen kalten Klima im Winter und dem wohlig warmen Wohnbereich. Andere verlegen am liebsten das Wohnzimmer oder das Arbeitszimmer (Büro) mitten in den Wintergarten und nutzen ihn als Wohnwintergarten.

Dementsprechend unterscheiden wir zwischen verschiedenen Temperaturbereichen:

  • Ein „kalter“ Wintergarten ist geeignet zum frostfreien überwintern für Sommerpflanzen wie Fuchsien, Geranien, Margeriten, verschiedene Palmenarten und für Oleander.
  • Im „lauwarmen“, auch mediterranen Wintergarten mit mindestens ca. 6° C fühlen sich beispielsweise Akazien, Feigenbäumchen, Mandelbäumchen, Apfelsinenbäumchen und Bananenstauden wohl.
  • Im „warmen“, tropischen Wintergarten, einem wahren Wohnwintergarten, sollte die Temperatur nie unter 16° C sinken. Dann gedeihen Jasminbüsche, Orchideen, Bromelien, Kakteen, Philodendron, Flamingoblumen (Anthurien), Gardenien, Zimmerlinden, Paradiesvogelblume mit ihren vogelkopfähnlichen, bunt leuchtenden Blüten oder der prächtige Hibiskus wie in der tropischen Heimat.

Pflanzen online kaufen

Facebook
Google+
Google+
https://www.gartenservice-starnberg.de/wintergarten/">
Twitter

Pflanzsubstrat im Wintergarten

Nur mit dem richtigen Pflanzsubstrat ergeben sich dauerhaft hygienische Verhältnisse im Wintergarten. Dies ist auch für die Gesundheit der Bewohner von großer Bedeutung. Egal ob die Pflanzen im Wintergarten in Pflanztöpfen stehen oder ob wir Beete anlegen können, wir wählen immer ein wasser- und luftdurchlässiges Pflanzsubstrat. Nur so ist gewährleistet, dass sich kein Fäulnis- oder Schimmel- und Pilzbefall bildet.
Ideal für die Bepflanzung des Wintergartens ist ein großes Beet mit ca. 30-50 cm dickem wasser- und luftdurchlässigem Pflanzsubstrat, das nach Art eine Hydrokultur gegossen wird. In dieses Beet werden dann alle Pflanzen eingepflanzt. Sehr gut dafür eignet sich vulkanisches Pflanzsubstrat, da es farblich wie natürliche Erde aussieht und durch die gute Belüftung des Bodens für ein einwandfreies Wurzelwachsum sorgt und Wurzelfäule zuverlässig verhindert.

Auswahl der Bepflanzung Ihres Wintergartens

Entsprechend Ihren Vorgaben, was die Art und Nutzung des Wintergartens betrifft, wählen wir gemeinsam mit Ihnen geeignete Pflanzen aus, kaufen diese ein und pflanzen diese in Pflanztöpfe oder in Beete

Laufende Pflege Ihres Wintergartens

Natürlich wollen Ihre Pflanzen gepflegt werden. Damit meinen wir nicht regelmäßiges Düngen und Gießen, denn dafür werden Sie uns normalerweise eher nicht brauchen. Sie werden feststellen, dass Ihr Wintergarten und Traum vom grünen Paradies fachmännische Hand benötigt. Die Pflanzen sollen schließlich nicht wild durcheinander wuchern, sondern je nach Geschmack der Bewohner soll ein wildromantisches Ambiente oder ein Ziergarten entstehen und erhalten werden. Diese Pflege ist eine der Aufgaben, die wir besonders gerne und fachmännisch für Sie wahrnehme

Buch- und Produktempfehlungen zu Planung, Bau und Begrünung von Wintergärten:

  • Wintergärten. Ein Praxis-Handbuch In diesem Buch wird ausführlich und praxisnah mit vielen Photos und Detailzeichnungen beschrieben, welche Schwierigkeiten bei Planung und Bau von Wintergärten auftreten können, was eine gute bauliche Konstruktion auszeichnet und woran Bauschäden zu erkennen sind.
  • Schöne Palmen für Zimmer und Wintergarten Palmen gehören nicht nur zu den auffälligsten und dekorativsten Vertretern des Pflanzenreiches, sie unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von anderen Pflanzen, beispielsweise in ihren Ansprüchen an die Umgebung. So gibt dieses Buch dem Anfänger praktische Anleitung bei der artgerechten Zimmerkultur, beantwortet Fragen zu Pflege, Kultivierung, Anzucht und überwinterung. Darüber hinaus werden dem Palmenliebhaber auch viele spezielle Hinweise und Anregungen vermittelt und weniger bekannte, aber interessante Arten für die Heimkultur vorgestellt.
  • Wintergarten Der Bau eines Wintergartens hat zwei Aspekte: die technische Seite und die Bepflanzung. Demzufolge ist dieses Buch auch in diese zwei Kapitel Technik und Pflanzen gegliedert. Im ersten Teil werden die Einzelkomponenten einer Wintergartenkonstruktion und der Einrichtung anschaulich erläutert. Verschiedene Bauweisen und Materialien werden vorgestellt. Neben Wärmeschutz und Heizung sind Lüftung und Schattierung für eine gleichmäßige Klimagestaltung von immenser Bedeutung. Eine automatisch gesteuerte Bewässerung ermöglicht eine größere Unabhängigkeit. Auch die konkrete Planung, die Bauvorbereitung und die Bauausführung bei einer Auftragsvergabe werden angesprochen. Das Autorenteam gibt keine Eigenbau-Patent-Rezepte, vielmehr legen sie Wert auf das Aufzeigen der Problempunkte und Schwachstellen.
    Für die richtige Bepflanzung muss zunächst eine Entscheidung über den Wintergartentyp fallen: Soll es ein Warmhaus oder ein Kalthaus sein? Nach dieser Vorgabe werden die Pflanzengemeinschaften ausgewählt, die klimatischen Bedingungen müssen den Pflanzen angemessen sein. Dies ergibt sich schon aufgrund ihrer ursprünglichen Heimat. Insbesondere das Licht ist in unseren Breiten ein begrenzender Faktor. Derartige botanisch-pflanzenphysiologische Hintergründe erklärt Christoph Köchel auf unterhaltsame, verständliche Weise.
    Man unterscheidet verschiedene Bepflanzungsstile, vom „gezähmten Dschungel“ („wet tropical look“) über die Halbwüste bis hin zu themenorientierten Wintergärten. So genannte Strukturpflanzen wie beispielsweise Palmen bilden quasi das Rückgrat der Bepflanzung. Zu den einzelnen Bepflanzungsarten bzw. Klimaführungen werden passende Pflanzen und -familien genauer besprochen, reich bebildert und sehr ansprechend. Tipps bezüglich der Bepflanzung in der Praxis fehlen ebenso wenig wie Bezugsquellen von Wintergärten, Systemanbietern und Pflanzen.
    Nach der Lektüre dieses Bildbandes hat jeder verstanden, dass ein Wintergarten etwas anderes als eine Ansammlung von Kübelpflanzen ist. Das Buch ist eine sehr wertvolle Hilfe für alle, die einen Wintergarten planen, oder auch einen bereits existierenden Wintergarten optimieren wollen!
  • Wintergärten. Schritt für Schritt zur grünen Oase Informieren Sie sich mit Hilfe dieses Ratgebers ausführlich über die verschiedenen Wintergartentypen, deren Bauweisen, Materialien und Techniken, bevor es an die konkrete Firmensuche, Auftragsvergabe und die Baubegleitung geht. Diese Planungsphase vorab ist entscheidend für die geplante Nutzung und die richtige Bepflanzung. Damit Ihnen die Pflanzenauswahl leichter fällt, stellen wir Ihnen geeignete und dekorative Pflanzen für die verschiedenen Wintergartentypen vor und zeigen Ihnen gelungene Bepflanzungsbeispiele. – Der Wunsch nach einem Wintergarten: Begriffsbestimmungen und Planungsbeispiele- Planung und Vorbereitung von Wintergärten: Verschiedene Systeme, Materialien und Techniken- Errichtung durch eine Firma: Was muss Schritt für Schritt beachtet werden?- Ausgewählte Pflanzen für den Wintergarten: Portraits der schönsten Pflanzen für den unbeheizten, temperierten warmen Wintergarten mit Bepflanzungsbeispielen für Wintergärten- Pflanzenpraxis: Arbeiten im Wintergarten, Auspflanzen und Pflege, Pflanzenschutzmassnahmen bei Krankheiten und Schädlingen.
  • Tropische Nutzpflanzen für Wintergarten und Terrasse Dieses Buch behandelt nicht allein Obstarten wie die bekannten Zitrusgeswächse, den Feigenbaum, die Ananas oder den Mangobaum. Auch Gewürzpflanzen wie Vanille oder Lorbeerstrauch, Knollenlieferanten wie die Yamspflanze, Faserpflanzen und eine Reihe von Palmenarten werden für die Kultur im Wintergarten, auf der Terrasse oder sogar im Zimmer vorgestellt. Welche Bedingungen zu schaffen sind, um ernten zu können, erfährt der Leser für jede einzelne Pflanzenart. Besondere Abschnitte befassen sich mit der Reife, Ernte und Verwertung der nutzbaren Pflanzenteile. Zusammen mit Wissenswertem zur Heimat und Botanik der Pflanzen enthält das Buch übersichtliche Porträts, die zum Nachschlagen und Ausprobieren einladen.

Buchempfehlungen zu Gartenpflege

Nützliche Bücher rund um den Garten Gauting, Gartenpflege und Gartenservice:

 

Garten Pflege

Hecken

Hausgarten

Garten-Bücher

Einzugsgebiet unserer Garten-Pflege & Garten-Service-Teams

Gartengestaltung, -pflege und Gartenservice bieten wir Ihnen im Südwesten von München, im Würmtal und im Fünfseen-Land an:

Garten Gauting, München-Solln, München-Sendling, München-Hadern, München-Pasing, also der gesamte Südwesten von München, Neuried, Starnberg, Krailling, Planegg, Gräfelfing, Weßling, Germering und Gilching bilden den Kernbereich unseres Einzugsgebiets.
Wir arbeiten auch gerne in Seefeld, Hechendorf, Wörthsee, Andechs, Machtlfing, Herrsching und Pöcking.

Gauting, Deutschland

München-Solln, 81479 München, Deutschland

Sendling, München, Deutschland

Hadern, München, Deutschland

München-Pasing

82061 Neuried, Deutschland

82319 Starnberg, Deutschland

Krailling, Deutschland

Planegg, Deutschland

82166 Gräfelfing, Deutschland

Germering, Deutschland

Gilching, Deutschland

82234 Weßling, Deutschland

Perchting, 82319 Starnberg, Deutschland

Wangen, 82319 Starnberg, Deutschland

error: